freiRaum-Banner-6-Überflutung

Herzlich willkommen im freiRaum-Blog!

 

Hier finden Sie meine Artikel zu psychologischen und psychotherapeutischen Themen. Meinen persönlichen Blog finden Sie auf katja.dikushina.de.

Fast alle Artikel enthalten am Ende Fragen zum Nachforschen und Ergründen zum Zwecke der Selbstreflexion.

Ich freue mich über Anregungen. Worüber sollte ich schreiben? Welche Fragen gibt es an mich?

Spiritualität – der direkte Zugang über den Körper

Spiritualität – der direkte Zugang über den Körper

 

Spiritualität ist keine Geheimwissenschaft, hat nicht zwangsläufig etwas mit Religion oder mit Esoterik zu tun. Jeder Mensch hat eine natürliche Sehnsucht nach einem spirituellen Leben und Erleben. Dort sind die wirklichen Wurzeln, die echte Sicherheit und die...

Das Bessere ist nicht das Gute. Oder: die verdeckte Arroganz

Das Bessere ist nicht das Gute. Oder: die verdeckte Arroganz

 

Wir alle wollen etwas Besseres. Oder etwas besser machen. Das Gute, sofern wir es überhaupt kennen, reicht uns nicht. Der Griff nach den Sternen lockt, dabei befindet sich das Gute direkt vor unserer Nase oder ist sogar direkt in uns drin. Warum sind wir denn dem Guten gegenüber so abfällig...

Ehrlich oder wahr?

Ehrlich oder wahr?

 

Sind Sie ein ehrlicher Mensch? Jemand, der immer die Wahrheit sagt? Oder tricksen Sie manchmal ein bisschen, z. B. aus Höflichkeit oder um andere nicht zu verletzen oder gar um sich nicht zeigen zu müssen? Oder um sich in einem etwas besseren Licht darzustellen oder um...

Neid

Neid

 

Neid – ein schwarzes Gefühl. Dunkel und unheimlich und äußerst präsent. Missgunst und Schaden, vielleicht sogar Schadenfreude kommen auf, wenn das Objekt des Neides das verliert, worum man es beneidet.

Tiefe innere Zufriedenheit und der Weg dorthin

Tiefe innere Zufriedenheit und der Weg dorthin

 

Tiefe innere Zufriedenheit – ein Traumgefühl. Egal, was ich mache, ob ich viel geleistet habe, ob mein Leben gerade gut oder schlecht läuft – ist eine tiefe innere Zufriedenheit in mir, dass alles so ist, wie es sein soll. Können Sie sich so etwas vorstellen? Oder haben Sie das schon einmal...

Mut zur Transformation

Mut zur Transformation

 

Aus der Raupe wird ein Schmetterling. So eine Transformation brauchen wir ab und zu mal auch. Unsere Ängste sorgen zuverlässig dafür, dass wir uns diesem Prozess nicht stellen, bis das Leben selbst es einfordert, sei es durch eine lebensbedrohende Krankheit oder durch die "endgültige" Form, die uns in den Tod transformiert. Das, wovor wie so viel Angst haben, wird also sowieso passieren. Wieso stellen wir uns dann so dagegen?

Spiritualität in der Partnerschaft

Spiritualität in der Partnerschaft

 

Einige Menschen wollen ihre Partnerschaft nicht nur auf emotionaler und körperlicher Ebene leben, sondern auch die Spiritualität mit dem Partner teilen. Es ist eine alte Sehnsucht, für die...

Die vier Ebenen der Verarbeitung in der Psychotherapie

Die vier Ebenen der Verarbeitung

 

Entwicklungs- und Verarbeitungsprozesse finden auf verschiedenen Ebenen statt. Ich unterscheide methodisch 4 Ebenen, die alle wichtig sind: die körperliche, die psychisch-emotionale, die kognitive und die spirituelle (existenzielle). 

Identifizierung (oder Identität?)

Identifizierung (oder Identität?)

 

Die Identifizierung, also die Gleichsetzung von sich mit jemand oder etwas anderem, ist eine häufige Grundlage des psychischen Überlebens unter widrigen Bedingungen. Statt eine eigene Position zu erarbeiten, zu ergründen und zu vertreten, ergibt sie eine Verschmelzung mit der echten oder vermeintlichen Position einer anderen wichtigen Person oder eines Kollektivs.

November 2020, das Kollektive & das Feld

November 2020, das Kollektive & das Feld

 

Der November stand unter dem Zeichen des Kollektiven. In fast allen Sitzungen ging es um die Frage, inwiefern man noch an das verzerrte Kollektive angebunden ist, z. B. durch eigene oder fremde Schuld- oder Schamgefühle, durch eine Krankheit oder durch einen Arbeitsvertrag. Und ob man jetzt an den Punkt gekommen ist, damit eine neue Beziehung aufzunehmen.

Todesangst in der aktuellen Zeit

Todesangst in der aktuellen Zeit

 

In seinem Vortrag Corona und die Angst beschreibt Daniele Ganser die drei zurzeit vorherrschenden Ängste: die Angst vor dem Virus, die Angst vor der Armut und die Angst vor der Diktatur. Hinter all den Ängsten steckt die Angst vor dem Tod. Seltsam... Sterben wird jeder. Wieso also diese große Angst? 

Therapie nach der Therapie

Therapie nach der Therapie

 

Aus der Grundversorgung in den freiRaum

Viele Klienten, die in den freiRaum kommen, haben bereits Kassentherapien absolviert. Braucht man also nach einer Kassentherapie eine weiterführende private Therapie? Und wenn ja, was könnten die Gründe dafür sein?

Kontaktabbruch als aktuelles und als altes Thema

Kontaktabbruch

 

Kontaktabbruch ist eines der schwierigsten Themen überhaupt und im Moment äußert präsent. In den letzten Monaten häufen sich Erfahrungsberichte über nicht-so-sehr-freiwillige Kontaktabbrüche zu Familie und Freunden...

Der Tod ist nicht der Feind

Der Tod ist nicht der Feind

 

Sehr viele individuelle und auch gesellschaftliche Probleme rühren daher, dass wir mit dem Aspekt des Todes nicht ausgesöhnt sind. Dabei ist der Tod keineswegs unser Feind. Ganz im Gegenteil, er ist unser Freund!

Panikattacken

Panikattacken

 

Panik + Attacke macht Panikattacke. Was für ein Angriff auf die psychische und auch auf die körperliche Stabilität, der dazu noch von innen kommt! Etwas passiert mit mir und ich weiß nicht, was es ist.

Zur Selbstverantwortung

Zur Selbstverantwortung

 

Selbstverantwortung... Ein Begriff, der heutzutage inflationär benutzt wird. Selbstverantwortung – Selbst-Ver-Antwortung – selbst Antworten finden auf die Fragen des Lebens...

Fremde Gefühle? Was unterscheidet sie von eigenen Gefühlen?

Fremde Gefühle?

 

Was sind überhaupt fremde Gefühle? Wie können Gefühle fremd sein? Wie lassen sich fremde von eigenen Gefühlen im Alltag und in der Therapie unterscheiden?

Zum Gehorsam

Zum Gehorsam

 

„Sei brav!“ „Benimm dich!“ „Das gehört sich nicht!“ - all diese Sätze scheinen teilweise von der Erziehungsoberfläche verschwunden zu sein. Zumindest in manchen Familien. 

Sich abgrenzen

Sich abgrenzen

 

„Du sollst dich besser abgrenzen!“ „Ich sollte mich besser abgrenzen.“ „Du solltest auch mal Nein sagen.“ Wie häufig haben wir all diese Sätze gehört und gesagt? Dieses magische Wort, dieses „Nein“ – das lockt uns mit der Verheißung, dass es uns dann besser geht, dass wir für uns sorgen können und dass wir uns...

Das letzte Puzzle-Teil

Das X (inklusive Fallbeispiel)

 

Viele Klienten beschreiben mir, dass da etwas ist, das sie beschäftigt. Dass es da ist, merken sie an ihren Reaktionsmustern in bestimmten Situationen oder sie spüren es einfach. Sie versuchen es zu ergründen. Sie reflektieren sich. Die Gedanken drehen sich...

Sumpf...

Persönliches zur Coronakrise

  

Im Laufe der Coronakrise habe ich mich viel zu den tagesaktuellen Themen geäußert, aber nie auf meiner Praxis-Website, auch wenn meine Haltung sicherlich auf anderen Ebenen deutlich wird: Freiheit, Selbst-Bestimmung, Versöhnung mit dem Tod...

Frau, mystisch

Sexuelle Gewalt

 

Sexuelle Gewalt kommt viel häufiger vor, als man denkt. Tatsächlich sind sehr viele Menschen betroffen. Es müssen nicht immer die sog. Hands-On-Taten sein, bei denen man angefasst worden ist. Gewalttätig und grenzüberschreitend sind auch schon Worte, Blicke, Andeutungen. 

Traumatherapie

Traumatherapie

 

Natürlich biete ich Traumatherapie an. Es ist einfach nur selbstverständlich, dass eine gute Therapie auch Traumatherapie beinhaltet. Wie meine geschätzte Kollegin Lidia Schladt sagt: „In der Urwunde liegt die Urkraft.“ 

Was sind systemische Aufstellungen?

Aufstellungen

 

Aufstellungen sind mittlerweile ein weit verbreitetes therapeutisches Mittel. Der Gedanke dahinter: Wenn ich alles in mir trage und es chaotisch ist, kann ich mich nicht so einfach damit auseinandersetzen. Benenne ich mit Hilfe einer Begleitung...

Supervision? Supervision!

Supervision für Profis

 

Supervision für Profis? Das klingt doppelt gemoppelt. Supervision ist ja per se etwas für Profis. Wie bin ich auf diese Bezeichnung gekommen?

Die meisten Menschen, die in den freiRaum kommen, sind selbst Profis im psychosozialen Bereich...

Toxische Scham

Selbstwertgefühl vs. Schamgefühl

 

Gefühlt 1000 Ratgeber geben Tipps, wie man sein Selbstwertgefühl verbessern kann. Kann man das? Ist das ein Holzweg? Nur so eine Art Trick, damit wir denken, wir könnten es ändern? Ändert sich wirklich etwas?

Eltern geben ihrer Tochter Geld für Therapie

Wer bezahlt die Therapie?

 

Ja, wer bezahlt die therapeutischen Sitzungen? Wer kommt für die Supervision auf? Oder für das Coaching? Das sind alles Fragen, die nicht nur auf der wirtschaftlichen Ebene spannend sind. Ich lade Sie dazu ein, sie anders, auch im Hinblick...

Alte Seele? Alte Seele!

Alte Seele? Alte Seele!

 

Alte Seelen... Diesen Begriff habe ich zum ersten Mal in einem meiner Ausbildungsseminare gehört. Ich fand ihn etwas befremdlich, auch wenn alle anderen sich selbstverständlich darüber unterhielten. Später recherchierte ich...

Psychotherapie???

Psychotherapie? Zum Begriff...

 

Ich muss gestehen, ich mag das Wort „Psychotherapie“ nicht so gern. Trotzdem habe ich es in meiner Praxisbezeichnung stehen. Es gibt leider kein 100% passendes Wort für das, was ich anbiete. Innere Arbeit ist mein persönlicher Arbeitsbegriff. Das ist aber...

Eine analoge Telefonsteckdose

Die 3 Leitungen

 

Neulich führte ich ein intensives Gespräch mit einem mir sehr wichtigen Menschen. In diesem Gespräch versuchte ich zu erklären, wie ich die Welt wahrnehme und welche Bedürfnisse damit verbunden sind. Aus irgendeinem Grund blieb mein Blick ständig...

Die Todeswunsch-Anteile

Die Todeswunsch-Anteile

 

Praktisch jeder Mensch hat Anteile in sich, die sich den Tod wünschen. Häufig ist die Arbeit mit ihnen mit Berührungsängsten verbunden. Es geht um solche empfindlichen und...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.